Werbung
Samstag, 24. März 2018 11:09 Uhr

SPD-Fraktion Hofgeismar will Masterplan für sanierungsbedürftige Straßen

Die SPD-Fraktion Hofgeismar hat sich als Reaktion auf Vorstöße in der Stadtverordnetenversammlung des Themas „Konzeptionelle Überlegungen zur Sanierung der Straßen in Hofgeismar“ angenommen. Symbolfoto: Pixabay

Hofgeismar (red). Die SPD-Fraktion Hofgeismar hat sich als Reaktion auf Vorstöße in der Stadtverordnetenversammlung des Themas „Konzeptionelle Überlegungen zur Sanierung der Straßen in Hofgeismar“ angenommen. Dabei wurde festgestellt, dass isolierte Prioritätenlisten für Straßen nur bedingt helfen, da auch die Bedeutung der Straßen für den öffentlichen Verkehr in Relation zur jeweiligen Zustandssituationen beurteilt werden müssen. Zum anderen befinden sich im Untergrund einer jeden Straße Ver- und Entsorgungssysteme in ganz unterschiedlichen Zustandsarten, die teilweise 100 Jahre alt sind. Die Eigenkontrollverordnung (EKV) zwingt jede Kommune, ihre Kanäle zu überwachen, um Grundwasserschädigungen durch defekte Verrohrungen zu vermeiden. Somit kann in einem günstigen Fall eine einfache Straßendeckenreparatur reichen und im ungünstigsten Fall müssen kostenintensiv Wasserversorgung und Kanal ausgewechselt werden, bevor die eigentliche Straßensanierung kommen kann. Eine Prioritätenliste der sanierungsbedürftigen innerörtlichen Straßen liegt prinzipiell vor. Diese abzuarbeiten würde aber wesentliche Aspekte der Nachhaltigkeit einer solchen Maßnahme außer Acht lassen. Bei der derzeitigen Auftragslage von qualifizierten Firmen ist eine genaue Abwägung der Notwendigkeit von Sanierungen unabdingbar, sollten nicht überflüssige Ausgaben getätigt werden. Eine gemeinsame Betrachtung der Parameter Zustand der Straßen in Bezug zu der jeweiligen Funktion, Zustand des Untergrundes, Zustand und Alter der Abwasserleitungen und der Frischwasserversorgung kann zu aussagekräftigen und zukunftsweisenden Projekten der innerstädtischen Sanierungsarbeiten führen. Die SPD-Fraktion schlägt deshalb vor, auf Grundlage von Vorarbeiten der Verwaltung, hinsichtlich der verschiedenen Ist-Zustände in den Bereichen Wasserversorgung, Abwasserkanal und Straßen einen Masterplan zu erarbeiten, der zukunftsorientiert und nachhaltig beschreibt, welche Maßnahmen im Bereich innerörtlicher Straßen in den differenzierten Ausbaustufen in welchen Zeiträumen erforderlich sind, so SPD-Fraktionsvorsitzender Peter Nissen. Die Hofgeismarer Entscheidungsträger sollen dadurch in die Lage versetzt werden, nachhaltige Investitionsplanungen einzustellen und natürlich auch umzusetzen. Über konkrete Zeitpunkte muss dann später die Politik nach jeweiliger Haushaltslage entscheiden.

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzhinweis.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite hofgeismar-news.de