Werbung
Montag, 13. November 2017 11:53 Uhr

29-Jähriger liegt schwerstverletzt auf Fahrbahn - Polizei ermittelt wegen Unfallflucht

Die Kasseler Polizei ermittelt seit Samstagabend, nachdem ein 29-Jähriger aus Kassel schwerstverletzt und bewusstlos auf der Straße Obere Bornwiesenstraße im Kasseler Stadtteil Nordshausen gefunden wurde, wegen Verkehrsunfallflucht. Symbolfoto: Tanja Sauerland

Landkreis Kassel (red). Die Kasseler Polizei ermittelt seit Samstagabend, nachdem ein 29-Jähriger aus Kassel schwerstverletzt und bewusstlos auf der Straße Obere Bornwiesenstraße im Kasseler Stadtteil Nordshausen gefunden wurde, wegen Verkehrsunfallflucht. Auch wenn noch keine konkreten Hinweise auf ein Fahrzeug vorliegen, sprechen die Verletzungen und erste Aussagen dafür. Ein Wagen soll nach Zeugenangaben mit quietschenden Reifen davon gefahren sein. Die mit den Ermittlungen betrauten Beamten der Unfallfluchtgruppe der Verkehrsinspektion Kassel bitten daher Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben und Hinweise auf einen möglichen Unfall geben können, sich bei der Kasseler Polizei zu melden.

Wie die Ermittler berichten, fanden Passanten den Schwerverletzten gegen kurz nach 20 Uhr. Er lag auf der Fahrbahn in Höhe Nr. 91. Der Rettungsdienst brachte das bewusstlose Opfer in ein Kasseler Krankenhaus. Der junge Mann liegt seitdem im künstlichen Koma und konnte von den Ermittlern bislang noch nicht zum Geschehen befragt werden. Nach derzeitigem Stand war der aus Kassel stammende 29-Jährige zu Fuß und alkoholisiert unterwegs. Bislang spricht alles dafür, dass ein unbekannter Autofahrer ihn mit seinem Fahrzeug auf der Fahrbahn erfasste, dabei schwer verletzte und anschließend flüchtete, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Zudem ist unklar, von wo der Verursacher kam und wohin er flüchtete. Auch der Fußweg des 29-Jährigen ist derzeit nicht bekannt.

Die Beamten der Unfallfluchtgruppe bitten Zeugen, die Hinweise zum Unfallgeschehen geben können, sich unter Tel.: 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel zu melden.

Sag's deinen Freunden:
Werbung
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.